LKW-Platooning

der eine oder andere unserer treuen Newsletter-Leser mag den Begriff bereits aus den Medien der Fachpresse vernommen haben. Platooning ist einer jener Entwicklungsschritte auf dem Weg zum selbstfahrenden LKW!

Nachdem der 2018 gestartete Testlauf des LKW-Herstellers MAN Truck & Bus zusammen mit den Projektpartnern Hochschule Fresenius sowie DB Schenker abgeschlossen werden konnte liegen nun die ersten Ergebnisse vor!

Doch zunächst was versteckt sich im Detail hinter dem Begriff? Im Prinzip handelt es sich um das Fahren mit automatisierten Kolonnen-LKW welches eine Kraftstoffersparnis aller in der LKW-Kolonne beteiligten LKW zum Ziel hat. Auch hier steht die Reduzierung von Ressourcen begleitend mit dem Schutz der Umwelt sowie der Verkehrssicherheit im Fokus.

Damit sich überhaupt ein sogenanntes LKW-Platooning bilden kann, fahren die LKW in einem sehr kurzen Abstand, zwischen 15-21 m elektronisch gekoppelt, hintereinander um Wirbelschleppen zu reduzieren denn nur so kann sich der gewünschte Effekt der Kraftstoffeinsparung durch die Verringerung des Luftwiderstands aller Beteiligten LKW erzielen.

Die A9 zwischen München und Nürnberg diente dabei als Digitales Testfeld. Autofahrern unter unseren Newsletter-Lesern welche häufiger die Strecke beruflich oder privat fahren sind die blauen Hinweistafeln an den diversen Brückenübergängen sicherlich bereits aufgefallen.

Hatte man sich im Vorfeld der Forschungen eine Kraftstoffersparnis von rund 8 Prozent erhofft, so ist die Realität nach den vorliegenden Ergebnissen leider hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Im Test reduzierte sich der Kraftstoffverbrauch beim vorderen LKW um 1,3%, der folgende LKW reduzierten den Verbrauch um 3-4 %. Die Forscher sehen jedoch in dem sehr strengen Testprocedere durchaus noch Einsparung für den Praxisbetreib. So waren bei den Tests regelmäßiges Entkoppeln der Kolonne und der Verzicht weiterer Spritsparender Systems vorgeschrieben.

Ausführliche Informationen zum Platooning können interessierte Leser unter dem Link im beigefügten Video erfahren. https://www.youtube.com/watch?v=NKbwBTJJYKc