Bahnverkehre - Pasta ex Italien

Den Auswirkungen der Coronakrise geschuldet, erreichte in Deutschland die Nachfrage nach Nudelprodukten zum Jahresende 2020 ein deutlich gesteigertes Niveau so dass vor diesem Hintergrund zusätzliche logistische Alternativen erschlossen werden mussten, um die dafür notwendigen Transportkapazitäten zur Verfügung zu stellen.

Die DB Cargo Logistics organisierte dabei den Schienenverkehr mittels H-Waggon ex Milano via Brenner bis zur Zielstation Augsburg.

Im Auftrag von DB Cargo Logistics, Freilassing übernahmen wir ab unserem Terminal mit zwei aktiven Gleisanschlüssen die Entladung und Verteilung der Pasta-Produkte. Mit einer perfekt abgestimmten Schnittstelle Schiene/Straße konnten wir ungehindert und zügig die Entladung und Weiterverladung auf den LKW bewerkstelligen. Die Komplettladungen mit Zielstationen in Graben und Anzing erreichten termingerecht ihre Ziele!

Vor dem Hintergrund dieses Logistikprojekts zeigt sich, dass eine Veränderung in der Verkehrspolitik durchaus möglich und sinnvoll wäre!