Nuber intern - Neue Speditions- u. Lagersoftware

In Zeiten der immer rascher voranschreitenden Digitalisierung gilt es für Unternehmen ein wachsames Auge auf die internen IT-Prozesse zu richten und zu prüfen ob die aktuelle IT noch imstande ist die Kundenanforderungen sowie der Branche insgesamt und dessen Wettbewerb zu erfüllen.

Auch wir haben uns jene Fragen im Management zusammen mit den Verantwortlichen der  Operativabteilungen gestellt und sind zuletzt zu der Entscheidung gelangt, dass im Bereich der Speditions- u. Lagersoftware „alte Zöpfe“ abgeschnitten werden sollten um ein zukunftsfähiges System zu implementieren welches sowohl intern die Mitarbeiter/innen als auch unsere Kunden extern mit einfacheren, verständlichen und selbsterklärenden Prozessen unterstützen soll.

Im Fokus stand die Zielvorgabe dass sowohl Speditions- wie auch Lagerkunden hinsichtlich einfacher und verständlicher Prozesse bei hohen Informationshintergrund und einer heute gängigen Usability maximal unterstützt werden sollen. Dazu zählen insbesondere Weblösungen mitsamt  Track & Trace für unsere Kunden. Das bedeutet das Kundenportale wie z.B. die Sendungserfassung in der Spedition oder Lagerbestände- u. Abrufe aus der Lagerverwaltung leicht verständlich und einfach zu bedienen sein sollen und der Anwender am besten schon beim ersten Blick auf die Applikation erkennen kann was der nächste Schritt sein wird!

Nach der Erstellung eines sehr umfangreichen Pflichtenhefts mit detaillierten Prozessabläufen für die verschiedensten Bereiche konnten wir mit einem langjährigen, bekannten und erfahrenen Systemanbieter den Startschuss für das Projekt geben und befinden uns zwischenzeitlich auf einem bereits sehr fortgeschritten Weg um in Kürze mit Administratoren- und Mitarbeiterschulung auf die Zielgerade einzubiegen.

Mitarbeiter- u. Mitarbeiterinnen werden künftig mit einer Vielzahl von neuen, modernen Tools bei Ihren täglichen Aufgaben unterstützt werden. So erhalten alle Mitarbeiter einen persönlichen Desktop mit tagesaktuellen Informationen. Unsere Disponenten verfügen künftig über eine grafische Dispo-Oberfläche mit Kartenansicht um alle wichtigen Informationen stets im Blick zu haben und Änderungen rasch erkennen und reagieren zu können. Die Systemseitig eingebundene Telematik wird darüber hinaus eine Vielzahl an wichtigen Information zu unserer Fernverkehrsflotte liefern.

Sammelgutaus- u. Eingang sollen künftig Sendungsdaten über klar gegliederte Erfassungsmasken einfacher und rascher erfassen können, welche dabei Ein- u. Ausgehend erfasste Tauschpaletten automatisch in ein Paletten-Modul zu den jeweiligen Kunden-Palettensalden überstellt.

Dem Management wird eine Vielzahl an Reports mit wichtigen betriebswirtschaftlichen Informationen zur Verfügung stehen.

Um das Datenbanksystem im Anschluss an die bevorstehenden Trainings startbereit zu konfigurieren bedarf es zuletzt noch vielzähliger Datenimports wie z.B. Kundenadressen, Tarife-u. Konditionen usw. um dann auch erfolgreich in den Operativbetrieb starten zu können.