Mit Wirkung zum 01.01.2017 arbeiten wir nach den Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 - kurz ADSp 2017

Ab 01.01.2017 arbeiten wir für Neukunden ausschließlich auf der Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 - ADSp 2017. Damit verbunden gilt, wie bisher Deutsches Recht.  Die Allg. Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017), sind mit Auftragserteilung vereinbart.

 

 

Die ADSp 2017 weichen in Ziffer 23 hinsichtlich des Haftungshöchstbetrages für Güterschäden (§ 431 HGB) vom Gesetz ab, indem sie die Haftung bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung und bei unbekanntem Schadenort auf 2 SZR/kg und im Übrigen die Regelhaftung von 8,33 SZR/kg zusätzlich auf 1,25 Millionen Euro je Schadenfall sowie 2,5 Millionen Euro je Schadenereignis, mindestens aber 2 SZR/kg, beschränken.

Entgegen der bisherigen ADSp 2016 bilden die neuen ADSp 2017 nunmehr wieder ein gemeinschaftliches Empfehlungswerk der Verbände der verladenden Wirtschaft und der Spedition. Sie setzen somit die Tradition seit 1927 fort, den beteiligten Unternehmen sowohl aus Industrie und Handel als auch aus der Speditions- und Verkehrsbranche für die Abwicklung aller Arten von Speditionsgeschäften eine „fertig bereitliegende Vertragsordnung“ an die Hand zu geben. Die  neuen „ADSp 2017“ sorgen noch mehr als frühere Fassungen durch inhaltlich ausgewogene Klauseln  für einen Interessenausgleich zwischen den Vertragspartnern.

Soweit Ihnen die ADSp 2017 nicht vorliegen, übersenden wir Ihnen diese auf Anforderung. Mittels des nebenstehenden Links  Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 - ADSp 2017 können Sie die ADSp 2017 auch downloaden.